Die wichtigsten Romanfiguren der „Ilmgrund"-Reihe:

Johannes:

Johannes ist ein junger Benediktinermönch. Im Kloster St. Peter und Paul in Coburg aufgewachsen, machte er sich im Frühjahr 1390 mit einem geheimen Auftrag seines todkranken Abtes auf den Jakobsweg. Er soll an dessen Stelle ein Gelübde erfüllen: Seine Aufgabe ist, ein Messer, dessen Griff aus dem Holz vom Kreuz Christi gemacht ist, in das Grab des Apostels Jakobus legen. Und er verfügt auch über eine eigentümliche Schleuder, die er von einem Coburger Kaufmann geschenkt bekommen hat. Im Verlauf der Reise hat sich Johannes manche Gefahr gemeistert. Der einstmals naive Mönch ist zu einem entschlossenen Mann geworden, der gelernt hat, sich gegen Widrigkeiten zu behaupten und für seine große Liebe Magdalena zu kämpfen.

  

 

Magdalena:

Magdalena ist die Tochter des verarmten Ritters Rudolf von Falkenfels. Bei einem kurzen Aufenthalt im Kloster St. Peter und Paul in Coburg im Jahre 1383 lernte sie Johannes kennen. Die beiden verliebten sich ineinander. Aber Magdalena musste weiterreisen, während Johannes in Coburg blieb. Magdalena wurde kurz darauf gemeinsam mit ihrer Schwester Theresia von ihrem Vater in das Benediktinerinnenkloster Geisenfeld gebracht und lernte dort die Heilkunde. Doch ihre Liebe zu Johannes ist ungebrochen. Weder Verschwörungen und Intrigen, noch Todesgefahren, denen sie ausgesetzt ist, können sie davon abhalten, Johannes zu folgen und ihm beizustehen, wohin immer auch sein Weg führen mag.

 

Hubertus Martinsson:

Hubertus ist ein kluger und fingerfertiger Wandergeselle mit erstaunlichen Talenten und einer schillernden Vergangenheit, der als Sänger und Spielmann durch die Lande zog. Johannes begegnet ihm kurz nach seinem Aufbruch nach Spanien in einem fränkischen Gasthof. Hubertus schließt sich ihm an. Die beiden werden Freunde und stehen auf der weiteren Reise in allen Gefahren füreinander ein. Hubertus findet sein Glück an der Seite von Irmingard, einer Apothekerswitwe, die ebenso auf dem Pilgerweg reist. Doch Hubertus hat auch eine dunkle und grausame Seite, die seinen Reisegefährten lange verborgen bleibt.

 

Irmingard Martinsson, verwitwete Eglinger:

Irmingard ist eine attraktive, verwitwete Frau aus der Nähe von Mainz. Als sie auf Pilgerreise nach Rom unterwegs ist, lernt sie Johannes und Hubertus kennen. Hubertus und Irmingard verlieben sich ineinander. Irmingard ändert ihre Pläne und schließt sich Johannes und Hubertus an. Nach dramatischen Ereignissen heiratet sie Hubertus und wird bald darauf schwanger. Irmingard hat ein offenes und ehrliches Wesen. Sie hat von Hubertus zahlreiche Kunstfertigkeiten erlernt und ist im Verlauf der Reise zu einer unerschrockenen Frau geworden, die sich aller Zudringlichkeiten auch mit Gewalt zu wehren weiß. Doch von Hubertus´ dunklem Geheimnis ahnt sie nichts.

 

Felipe Montez (ab "Der Tod aus der Wolfsgrube"):

Felipe ist ein junger Schiffszimmermann aus dem Fischerdorf Ortiguera im nordspanischen Galicien. Von seinem gewalttätigen Vater geflohen, heuerte er in Venedig auf eine geheime Entdeckungsreise an, die ihn bis in eisige Bergwelten des Fernen Ostens führte. Felipe überlebte das Unterfangen als Einziger. Bei seiner Rückreise fand er halbtot Zuflucht im Doppelkloster Engelberg in den eidgenössischen Bergen und traf dort Johannes und seine Gefährten, denen er sich angeschlossen hat, um nach Hause zurückzukehren. Doch auf der weiteren Reise steht ihm noch manche Überraschung bevor…


Christine Berthone (ab "Der Schatten des Erbfeinds"):

Christine stammt aus Nordfrankreich. Als ihr Heimatdorf bei einem Überfall der Engländer zerstört wird, gerät sie in der Folge in die Fänge einer Bande von Strauchdieben. Von dem Anführer der Bande, in den sie sich verliebt, bekommt sie einen Sohn, den sie Roland nennt.

Bei einem Überraschungsangriff der Obrigkeit auf die Räuberbande nicht lange nach der Geburt des Kindes gelingt Christine mit ihrem Sohn die Flucht. Doch einige der Strauchdiebe, die Christine für den Überfall verantwortlich machen, nehmen die Verfolgung der jungen Frau auf. Christine kann gerade noch entkommen. Dies ist aber nicht die einzige Herausforderung, der sich die junge Frau stellen muss...