Aktuelles


Geisenfeld, am 01.01.2023


Seid gegrüßt, Freunde der "Ilmgrund"-Bücher!

Nachstehend findet Ihr Aktuelles aus der "Ilmgrund"-Schreiberey und manch andere Dinge.



Liebe Freunde der Ilmgrund-Reihe,

ich wünsche euch allen ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2023.


Das alte Jahr ist vergangen und ein neues liegt vor uns mit allen Chancen, Risiken, Hoffnungen und Möglichkeiten.

Auch wenn man im Hinblick auf die Entwicklungen der vergangenen Monate manchmal verzagen möchte (auch mir ist es in den letzten dunklen Wochen so gegangen), so hilft es doch nichts, sich in sein eigenes Schneckenhaus zurückzuziehen und "die Welt da draußen" auszusperren.


Ich habe mir darüber seit dem Schreiben der letzten Zeilen an dieser Stelle ein paar Gedanken dazu gemacht und bin zu folgendem Schluss gekommen: Wenn wir uns bewusst machen, in welcher Lage wir uns im Vergleich zu vielen anderen Menschen auf der Welt befinden, fällt es vielleicht etwas leichter, beruhigt in die Zukunft zu schauen:


Wir leben in einer trotz mancher Anfeindungen stabilen Demokratie, können unser Wahlrecht ausüben und unsere Meinung äußern, ohne befürchten zu müssen, dafür verhaftet, eingesperrt und misshandelt zu werden.

Wir haben ein Dach über dem Kopf und müssen keine Angst haben, dass unser Zuhause über Nacht von einer Rakete zerstört wird und... wir haben trotz aller Probleme eines der besten Gesundheitssysteme der Welt.


Dies sind nur ein paar Beispiele und ich finde, dass es uns doch vergleichsweise gut geht.


Natürlich ist das nur meine Meinung und manche oder mancher von euch mag das ganz anders sehen.


Vor einigen Wochen war in einer Sendung der Satirereihe "Extra 3" Folgendes zu hören:

"Die Deutschen fragen sich, wie sie ihre vier Wände heizen können. Die Ukrainer fragen sich: Welche vier Wände?"


Äußerst makaber, aber meines Erachtens auch treffend.


Lasst uns also guten Mutes in das neue Jahr gehen und... lassen wir uns nicht unterkriegen!



Die Termine für neue Lesungen des Romans "Im Auge des Sturms" stehen noch nicht fest. Ich bin aber zuversichtlich, dass diese noch im Januar "eingetütet" werden .


 

Aktuelles aus der "Ilmgrund"-Schreiberey:


Die Arbeiten zu Band VI, dem letzten Roman der "Ilmgrund"-Reihe, sind nach der Recherche, die aber parallel weitergeführt wird, angelaufen. Der Prolog, der auf einer Sage aus der Rhön basiert, ist, wie es eine Probeleserin sagte, sehr spannend und gruselig geworden. Schau ma mal, was noch alles kommt...


Eine vorläufige kurze Inhaltsangabe:

Unsere Gefährten sind nach den Erlebnissen auf der Insel Fehmarn nunmehr wieder auf dem Weg in den Süden des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Auf ihrem Weg widerfahren ihnen in der Rhön Ereignisse, die sie bisweilen an ihrem Verstand zweifeln lassen.

Doch das Ziel ihrer Reise ist Geisenfeld, wo sich der Kreis schließen wird. Und in Geisenfeld sind noch einige Rechnungen offen...


*

Zu guter Letzt für heute:


Heut ist ein sonniger Morgen, es ist außergewöhnlich warm, beste Voraussetzungen, seine Vorsätze, soweit gefasst, in die Tat umzusetzen. Dann pack ma´s an!



Bis demnächst, gehabt Euch wohl und bleibt gesund!




Euer


Wolfgang M. Koch