Die Spielleut zu Geisenfeld:


Spektakulum:

Edle Männer und holde Maiden!

In der Winterpause haben wir ein neues Spektakulum erarbeitet, welches da lautet:

Mystisches Irland: Irische Märchen, irische Musik


Wir künden Euch dabei von Wunderlichem und Erstaunlichem, welches sich einst auf Irland, der "Grünen Insel" zugetragen hat. Es geht hierbei um das "Stille Volk", wie die Elfen dort genannt werden.

Elfen möget Ihr Euch als geflügelte Wesen vorstellen, die vornehmlich wie junge anmutige Weiber aussehen. Doch weit gefehlt! Die Elfen treten in Irland in vielerlei Gestalt auf. So gibt es neben manch anderen dieser Wesen die Phukha, welche auch als wildes schwarzes Ross erscheint. Dazu gesellt sich der Grogoch, ein den Menschen wohlgesinnter, wenngleich sehr anstrengender Elf. Hinzu kommen die Wechselbälger, welche von Elfen gerne anstelle der Menschenkinder in die Wiegen gelegt werden. Die Banshee kündet mit ihrem Wehklagen den Tod an. Schließlich der Leprechaun, der bekannteste der Elfen, der ein fleißiger Schuhmacher ist und dessen Geldbeutel niemals leer wird.


Über diese Wesen und andere mehr hat das Brüderpaar, welches Grimm genannt wird, ein Buch mit irischen Märchen verfasst, doch mag es in Vergessenheit geraten sein. Oder kennt Ihr es? Nein?

So höret, sehet und staunet!


Wir, die Spielleut zu Geisenfeld, bieten euch einige dieser Märchen als Spielszenen dar. Dazu gibt es ein gerüttelt Maß an irischer Musik.


Wir bieten das Spektakulum dar am:


Samstag, dem 25.06.2022

im Rahmen des Fuchsburgfestes zu Vohburg.

Gespielt wird nur bei trockenem Wetter, auch wenn das in Irland eher die Ausnahme ist.

Details hierzu demnächst auf dieser Seite!


Die Premiere des Programms feierten wir im Klostergarten zu Geisenfeld in der Walpurgisnacht, dem Abend des 30.04.2022.

An die 80 Besucher erwiesen uns die Ehre und erlebten einige Vertreter des "Stillen Volks", die vor und mit den Zuschauern ihren Schabernack trieben. Irische Musik, dargeboten von unseren Musikern, sorgte für die richtige Stimmung und das kredenzte Guiness dafür, dass niemand durstig nach Hause gehen musste.


Wer wir sind:

Wir, die Spielleut´ zu Geisenfeld, haben uns im Spätfrühling anno Domini 2021 zusammengefunden als eine unabhängige Gemeinschaft Gleichgesinnter im Alter von weniger denn drei und mehr denn siebzig Jahren.

Unter uns tummeln sich Musikanten, Schauspieler und Schauspielerinnen, Geschichtenerzähler und Geschichtenerzählerinnen, Schwertkämpfer wie auch Bogenschützen und Bogenschützinnen.

Wir möchten mit unseren Künsten die Herzen der Menschen erfreuen und auf diese Weise an die Tradition der Spielleute des Mittelalters erinnern. So bieten wir Euch denn Moritaten und Geschichten aus alter Zeit, Schauspiel, Musik, Tanz und Gesang dar.